Zum Inhalt springen

Alarmphone/medico: Solidarität gegen das EU-Grenzregime in der Sahara

Datum/Zeit
28. September 2022
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
medico International - Lindleystr. 15, 60314 Frankfurt am Main


Alarmphone Sahara: Vortrag & Diskussion mit Dr. Azizou Chehou und Moctar Dan Yaye

Seitdem das Gesetz 2015-036 in Niger umgesetzt wurde, sind Migrationsbewegungen von Agadez in Richtung Norden Nigers kriminalisiert und verboten. Der Vorwurf der Beteiligung an Migration kann für die Migrant:innen selbst, die Transporteure oder die Aktivist:innen, die sich für Bewegungsfreiheit einsetzen, wie die Mitglieder des transnationalen Netzwerks Alarme Phone Sahara (APS), im Gefängnis enden.

Am 15. Juli 2022 wurde in Brüssel in Anwesenheit des nigrischen Innenministers Hamadou Adamou Souley eine neue „operative Partnerschaft zur Bekämpfung der Schleuserkriminalität“ zwischen Frontex und der EU Capacity Building Mission, EUCAP Sahel Niger, unterzeichnet. Damit wird die Rolle von Frontex in der Region weiter gestärkt, die repressive Kontrolle von Migration droht weiter zuzunehmen.

Die Externalisierung der EU-Außengrenzen schreitet weiter voran. Das Alarmphone Sahara dokumentiert Menschenrechtsverletzungen u.a. im Niger und organisiert mit medico-Unterstützung Hilfe.

Auf der Veranstaltung berichten die beiden Koordinatoren Azizou Chehou und Moctar Dan Yaye  über ihre Erfahrungen und die Arbeit von Alarmphone Sahara. Es wird um die aktuelle Situation von Migrant:innen in Agadez und in der Sahel-Sahara-Region gehen, die Auslagerung des EU-Grenzregime in die Sahelzone und die Kriminalisierung von Migration und der Zivilgesellschaft vor Ort. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Alle Informationen auf der Website von medico:

https://www.medico.de/termin/2022-09-28/solidaritaet-gegen-das-eu-grenzregime-in-der-sahara-527