Auf dieser Seite informieren wir Sie über unsere Arbeit, die Sie als Betroffene oder Interessierte, Ehrenamtliche oder beruflich Involvierte direkt anspricht.

Sie haben eine Frage mit aufenthaltsrechtlichem Hintergrund? In begrenztem Umfang bietet der hfr dafür Einzelfallberatungen an. Sie interessieren sich für unser Schulungsangebot? Wir bieten auf vielfältige Weise Fortbildungsveranstaltungen an. Außerdem informieren wir auf dieser Seite über anstehende Termine und unsere Mailing-Liste.

Beratung

Wenn Sie Flüchtling sind oder Flüchtlinge betreuen und Fragen zu Ihrem Aufenthaltsstatus oder Ihrer Zukunft in Deutschland haben oder Hilfe beim Umgang mit Behörden benötigen, dann können Sie uns kontaktieren unter der Telefonnummer 069-976 987 10 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an hfr@fr-hessen.de.

Gerne können Sie eine:n unserer Mitarbeiter:innen direkt persönlich via E-Mail kontaktieren.

Unsere telefonischen Sprechzeiten sind von Montag bis Freitag, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Der hfr ist hauptsächlich keine Beratungsstelle. Wir bieten Beratungen an im Kontext unserer Projekte Bleib in Hessen II und IdEE, und nehmen in diesem Rahmen auch Projektteilnehmer:innen auf.

Eine Liste mit lokalen Beratungsstellen in Ihrer Umgebung finden Sie auf dieser Seite.

Schulungen

Wir bieten in verschiedenen Kontexten Schulungen zu asylrelevanten Themen an. Unser Fortbildungsangebot umfasst dabei grundsätzlich vielfältige Themenbereiche — vom Asylverfahren über das Aufenthaltsrecht, zur Geschichte des Asylrechts oder spezifischen Themen wie Familiennachzug u.v.m. Die Schulungen richten sich je nach Kontext an verschiedene Zielgruppen:

Wir bieten Referent:innen für Vorträge und Schulungen zu vereinbarten Themen sowohl für ehrenamtliche Gruppen vor Ort als auch für Verbände oder Einrichtungen an – von der Abendveranstaltung bis zur Tagesschulung.

Mögliche Themen umfassen beispielsweise:

  • Einführung in das Asyl- und Aufenthaltsrecht
  • Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen
  • Familiennachzug
  • Was tun nach Ablehnung?
  • Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa
  • Traumatisierung


Sind Sie interessiert an einer Schulung zu einem spezifischen Thema? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit ihren inhaltlichen und zeitlichen Vorstellungen und wir beantworten Ihre Anfrage zeitnah. Gegenwärtig nicht als Präsenz-Veranstaltung möglich! Nach der Pandemie kommen wir wieder gerne zu Ihnen – hessenweit!

Der hfr bietet jeden zweiten und vierten Mittwoch eines Monats eine öffentliche Schulung zu einem Thema aus dem Bereich Flüchtlinge, Asyl- und Aufenthaltsrecht an. Die Veranstaltungen werden gegenwärtig im Online-Format via Zoom App durchgeführt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Schulungen sind kostenfrei.

Zu den Einwahldaten und Informationen zum Ablauf gelangen Sie hier.

Alle Schulungspräsentationen sind zum Nachlesen und Herunterladen auf unserer Website verfügbar unter Publikationen. Aktuelle Termine werden stets auf der Startseite oder auf dieser Seite unter diesem Abschnitt angekündigt.

Der hfr bietet gemeinsam mit Amnesty International, der Diakonie Hessen, dem Diözesan Caritasverband Limburg, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Hessen und der Refugee Law Clinic Gießen die Fortbildungsreihe „Qualifizierter mit Flüchtlingen arbeiten“ an. 

Sechs bis acht Mal im Jahr veranstalten wir im Rahmen dieser Reihe eine vertiefende Tagesschulung zu verschiedenen Themen in Frankfurt am Main mit externen Referent:innen.

Die Einladungen laufen über einen gesonderten Mailverteiler, werden aber auch über die Mailing-Liste des hfr verschickt. Wenn Sie nur auf den Schulungsverteiler aufgenommen werden möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an Andrea Damm von der Diakonie Hessen.

Über aktuelle Termine informieren wir auf der Startseite oder auf dieser Seite unter dem folgenden Abschnitt.

Im Rahmen des ESF-Schwerpunktes „Integration von Asylbewerber:innen und Flüchtlingen“ (IvAF) schulen Referent:innen bundesweit Mitarbeiter:innen der Agenturen für Arbeit und Jobcenter in ausländerrechtlichen Grundlagen für die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten. In Hessen werden die Schulungen von Referent:innen des Hessischen Flüchtlingsrats durchgeführt.

Mit dem übergeordneten Ziel, die Qualität der Förderung hin zum Arbeitsmarkt zu verbessern, ist das Schulungskonzept darauf ausgerichtet, sowohl relevantes ausländerrechtliches Fachwissen zu vermitteln als auch für die spezifische, soziale und rechtliche Situation von Geflüchteten zu sensibilisieren.

In Zeiten von Social Distancing bieten wir neben der klassischen Präsenz-Fortbildung, den möglichst flexiblen Weg einer reinen Online-Fortbildung (Webinar) mit Chat, Frage- und Antwortrunde und anschließender Online-Beratung an.

Die vom BMAS freigegebene Schulung für Jobcenter/Agenturen für Arbeit umfasst drei zentrale Themenkomplexe:

1. Globale, europäische und nationale Entwicklungen

Ein Blick in die Statistik befähigt die Teilnehmer:innen, die aktuellen Entwicklungen in Deutschland hinsichtlich Flucht und Asyl innerhalb eines europäischen und globalen Kontextes zu verstehen.

2. Ausländerrechtliche Grundlagen

Ein Abriss des Asylverfahrens sowie ein Überblick über die unterschiedlichen Aufenthaltsstatus von Flüchtlingen vermitteln allgemeine ausländerrechtliche Grundlagen und schärfen das Verständnis für die Lebensrealitäten von Flüchtlingen in Deutschland.

3. Spezifische rechtliche Rahmenbedingungen der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen

Eine intensive Erörterung der Zugänge von Flüchtlingen zum Arbeitsmarkt sowie zu
Förderinstrumenten schärft das Verständnis für den engen Zusammenhang von Aufenthaltsstatus und Arbeit. Die Teilnehmenden erwerben die fachlichen Voraussetzungen für die Förderung dieser spezifischen Personengruppe im SGB II/im SGB III.

Darüber hinaus bietet die Schulung eine Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch, zur Vernetzung und zur Klärung spezifischer Fragen.

Ansprechpartner bei Interesse:

Referent:innen der hessischen IvAF- Netzwerke „BLEIB in Hessen II“, „IdEE – Integration durch Eingliederung ins Erwerbsleben“ und „CariTeam“:

Jana Borusko (hfr): jb@fr-hesssen.de

André Heerling (hfr): he@fr-hesssen.de

Termine

Online Schulungen des hfr: Up next
  • Noch keine neuen Ankündigungen!
Letzte Online Schulung

Zu den Einwahldaten und Informationen zum Ablauf gelangen Sie hier.
Alle Schulungspräsentationen zum Download.

Weitere Termine
  • Derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen

Hier geht es zum Veranstaltungsarchiv!

<< Jan 2022 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Mailing-Liste

Der hfr betreibt eine Mailingliste. Diese dient der Information und Vernetzung für alle, die in Hessen oder darüber hinaus in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, sei es ehrenamtlich oder hauptamtlich. Über die Liste verschicken wir z.B. Arbeitshilfen, Veranstaltungsankündigungen, aktuelle Informationen, Gerichtsurteile, Erlasse und Presseerklärungen. Wir versuchen, das Mailaufkommen auf ca. 10 Mails pro Woche zu begrenzen.

Sie möchten gerne auf die Liste aufgenommen und über aktuelles Geschehen rund um Flüchtlingsarbeit und Asylpolitik informiert bleiben? Dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an: hfr@fr-hessen.de