Bausteine-Reihe: Ukraine. Die Aufnahme Geflüchteter – aktuelle Fragen und Herausforderungen

Datum/Zeit
27. April 2022
9:30 - 13:30

Online Veranstaltung
Zur Anmeldung


Aus der Reihe ‚Qualifizierter mit Flüchtlingen arbeiten‘ – Online Schulung

Ukraine. Die Aufnahme Geflüchteter – aktuelle Fragen und Herausforderungen

Referent:

Rechtsanwalt Jens Dieckmann, Bonn: seit 1996 als Rechtsanwalt bundesweit tätig im gesamten Bereich des Asyl- und Ausländerrechts, Mitglied der Rechtsberaterkonferenz der freien Wohlfahrtsverbände und des UNHCR in Flüchtlingsfragen. Mitglied der Fachkommission Asyl von Amnesty International, Deutschland. Bundesweite Vortrags- und Referententätigkeit im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts sowie des Völkerstrafrechts.

Zum Thema der Fortbildung:

Aufgrund des Krieges fliehen viele Menschen aus der Ukraine in die Nachbarländer. Viele Geflüchtete sind bereits in Deutschland angekommen, weitere werden erwartet.

Anfang März hat der Rat der Europäischen Union zum ersten Mal die „Massenzustrom-Richtlinie“ (auch Schutzgewährungs-Richtlinie) beschlossen. Dadurch sollen Geflüchtete nun unbürokratisch und schnell, also ohne Asyl- oder Dublinverfahren, einen vorübergehenden Schutz in den EU-Mitgliedsstaaten erhalten. Für die Umsetzung der Richtlinie in Deutschland ist eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG für bis zu 3 Jahre vorgesehen.

Aufgrund der erstmaligen Anwendung dieser Regelungen sind einige wichtige Umsetzungs- und Praxisfragen noch ungeklärt.

Im Rahmen der Schulung werden die wichtigsten Aspekte der aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen in drei Themenblöcken erläutert:

  1. der visumsfreie Aufenthalt: Rechtsgrundlage, Personengruppen und zuständige Behörden, sozialrechtliche Leistungen
  2. Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz nach § 24 AufenthG: Rechtsgrundlage, Personengruppen und zuständige Behörden, Familiennachzug, sozialrechtliche Leistungen, Asylantrag als Option – für wen?, alternative aufenthaltsrechtliche Perspektiven
  3. aktuelle Fragen der Zuweisung, Umverteilung & Wohnsitzauflage

Zur Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis Freitag, 22.04.2022 – 12:00 Uhr nur online an unter: http://www.dicv-limburg.de/berufundausbildung/fortbildungen

Und achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihre Kontaktdaten (E-Mail) korrekt eingeben!

Zoom-Link: Bitte warten Sie die Anmeldefrist ab und sehen Sie vorher von Anrufen ab. Sie erhalten die Einwahldaten einen Tag vor der Online-Fortbildung am Dienstag, 26.04.2022 nachmittags. Diese sind nur für Sie bestimmt, bitte nicht weitergeben!

Für sonstige Rückfragen zur Online-Fortbildung, wenden Sie sich bitte an Frau Damm unter der Tel. Nr. 069 7947-6227 oder per E-Mail an andrea.damm@diakonie-hessen.de.