Zum Inhalt springen

DRK Herford/Münster: Ungleichbehandlung & Rassismus im Kontext Flucht

Datum/Zeit
12. Dezember 2022 - 16. Dezember 2022
9:00 - 14:30

Online Veranstaltung
Zur Anmeldung


Zweiteilige Fachtagung am 12. und am 16. Dezember 2022

Ungleichbehandlung & Rassismus im Kontext Flucht

In unserem beruflichen und privaten Alltag, wie z.B. in der Tätigkeit als Berater:innen sehen wir uns immer wieder konfrontiert mit der rassistischen Ungleichbehandlung von geflüchteten Menschen.

Politische Entscheidungen wie die EU-Abschottungspolitik, die Verschärfungen im Asylrecht oder auch der gesellschaftliche Diskurs um Geflüchtete haben einen hohen Einfluss auf unser Handlungsfeld und allem voran auf die rechtliche und gesellschaftliche Situation von geflüchteten Menschen. Ungleichbehandlungen können uns lähmen, frustrieren, wütend machen.

Mit unserer zweiteiligen Online-Fachtagung „Ungleichbehandlung und Rassismus im Kontext Flucht“ am 12. und 16. Dezember 2022 wollen wir deshalb die Schnittstelle Rassismuskritik, Menschenrechte und Strategien widerständigen Handelns fokussieren.

Programm

Am 12. Dezember schauen wir auf den größeren Kontext – die EU-Abschottungspolitik, die Verschärfungen im Asylrecht, die ungleiche gesellschaftliche Wahrnehmung und sprachliche Rahmung von Fluchtbewegungen und die Kontrastfolie der Massenzustroms-Richtlinie, die im Kontext des Ukraine-Krieges erstmals Anwendung fand.

Expert*innen: Prof. Dr. Sabine Hess (Uni Göttingen), André Schuster (GGUA/ Projekt Q), Prof. Dr. Karim Fereidooni (Uni Bochum), Moderation: Sabrina Rahimi (Hochschule Hannover).

Am 16. Dezember hingegen geht es dann im Detail auf um die rechtlichen Ebenen der Ungleichbehandlung von Geflüchteten in den Bereichen Arbeitsmarktzugang, Sozial- und Gesundheitsleistungen.

Expert*innen: Prof. Dr. Christine Graebsch (FH Dortmund), Prof. Dr. Constanze Janda (Uni Speyer), Rhea Nachtigall (Uni Gießen), Hannah Franz (Uni Hamburg).

Organisation

Die Fachtage werden vom DRK Münster Sozialwerk gGmbH sowie DRK KV Herford-Stadt e.V. in Kooperation mit dem Kompetenzverbund Antimuslimischer Rassismus organisiert und aus Mitteln des MKJFGFI des Landes NRW finanziert.

Das genaue Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer. Wir möchten Sie auch um Weiterleitung in Ihren Netzwerken bitten.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!

Anmeldungen bis zum 08.12.2022!